Galaxy Gate® 1.1

Elegante Zutrittsschleuse mit innovativer Technik

  • Frontsignalisierung sorgt für klare Kundenführung
  • Integriertes Lauflicht erleichtert die Orientierung
  • Hohes Sicherheitslevel dank integrierter Sensorik

Durch extra hohe ESG-Schwenkarme und verschiedenen Ausstattungsmöglichkeiten sorgt das Galaxy Gate® 1.1 für eine zuverlässige Personenkontrolle

Preview Sicherheits- und Hygienekonzepte für Unternehmen
Prospekt
Sicherheits- und Hygienekonzepte für Unternehmen
Preview Galaxy Gate® 1.1
Prospekt
Galaxy Gate® 1.1
Weitere Sprachen
Preview Galaxy Gate & Galaxyport Protect
Prospekt
Galaxy Gate & Galaxyport Protect
Ihr Ansprechpartner
Wanzl GmbH & Co. KGaA Geschäftsbereich Access Solutions
Tel: +49(0)8221/729-6875
E-Mail: access-solutions@wanzl.com
Anfrage senden

Sensorik

Die Galaxy Gate® 1.1 ist ausgestattet mit einer integrierten, intelligenten Sensortechnologie. Diese Sensorik erkennt, wenn sich eine Person unerlaubt Zutritt verschaffen möchte. Folgendes Fehlverhalten wird von der Sensorik erkannt:

Tailgating

Tailgating
Eine Person ohne Berechtigung folgt einer Person mit Berechtigung.

Gegenlaufverstoß

Gegenlaufverstoß
Eine Person versucht während des Zutritts eines Berechtigten von der anderen Richtung die Galaxy Gate zu passieren.

Unerlaubtes Offenhalten

Unerlaubtes Offenhalten
Eine Person hält sich länger als üblich im Schwenkbereich der Galaxy Gate auf, um einem Unberechtigten den Zutritt zu erlauben.

Unterkriechen

Unterkriechen
Sobald eine Person versucht, unter den Schwenkarmen der Galaxy Gate hindurchzukriechen.

Unerlaubtes Übersteigen

Unerlaubtes Übersteigen
Hohe Schwenkarme bis 1800 mm erschweren den Versuch, diese zu übersteigen.

Aufdrücken

Aufdrücken
Das gewaltsame Aufschieben oder Aufziehen der Schwenkarme. Info: Die Möglichkeit, die Schwenkarme aufzuschieben dient der Sicherheit in Notfällen, darf aber nicht unbemerkt bleiben.

Sicherheitszonen

Sicherheitszonen
Langes Verweilen im Sensorbereich wird als Manipulation bewertet und alarmiert.

Durchgang mit Trolley

Durchgang mit Trolley
Die Galaxy Gate kann mit einem Koffertrolley oder einem Transportwagen passiert werden und schließt erst nach vollständigem Durchgehen.

Überwachung des Schwenkbereichs

Überwachung des Schwenkbereichs
Wird ein Gegenstand von mind. 10 cm³ im Schwenkbereich stehen gelassen, wird dies erkannt und alarmiert.

Sicherheit

Was passiert bei Feueralarm im Gebäude?

Was passiert bei Feueralarm im Gebäude?
Die Galaxy Gate ist serienmäßig mit Brandmeldekontakten ausgestattet. Im Brandmeldefall öffnen sich dabei die Schwenkarme automatisch in Fluchtrichtung.

Kann ich manuell die Notöffnung aktivieren? 

Kann ich manuell die Notöffnung aktivieren? 
 Über den Not-AUF-Schalter (optional), welcher am Gate oder extern platziert werden kann, können die Durchgänge jederzeit geöffnet werden.

Was passiert bei einem Stromausfall? 

Was passiert bei einem Stromausfall? 
Im stromlosen Zustand sind die Schwenkarme frei drehbar. Bei Netzwiederkehr fahren die Schwenkarme automatisch in den Grundzustand zurück.

Wie gestalte ich die Zugangsberechtigung?

Oftmals ist es sinnvoll, vorhandene Lesegeräte, welche bereits am Standort als Zutrittskontrolle verwendet werden, zu integrieren. Anderenfalls können wir für Sie ein Lesegerät nach Ihren Sicherheitsvorgaben auswählen.

Technik

Öffnung durch Berechtigungen

Durch unterschiedliche Berechtigungen öffnen die Schwenkarme wahlweise 90° oder beispielsweise nur 30°, somit kann das Gate unterschiedliche Durchgangsbreiten abbilden und reduziert dadurch die Investition. Die Applikation des Gates wird kundenindividuell angepasst. Die reduzierte Öffnung (30°) eines breiten Durchgangs sorgt für eine hohe Durchgangsrate und für eine reibungslose Vereinzelung.

Screenshot (169)_1.png

Galaxy Gate® 1.1 Hygiene - Optionale Ausstattung

Desinfektionsspender

Optional kann die Galaxy Gate zusätzlich mit einem Desinfektionsspender und einer Wärmebildkamera mit Infobildschirm ausgestattet werden. Erst nach Handdesinfektion und Körpertemperaturmessung öffnet das Gate. Die Wärmebildkamera erkennt zuverlässig die Nutzung der Mund-Nasen-Bedeckung oder weist Sie entsprechend darauf hin diese zu tragen

Desinfektionsspender

Wärmebildkamera, Infobildschirm

Die verbaute Wärmebildkamera ist speziell zur Körpertemperaturmessung entwickelt und alarmiert zuverlässig bei Grenzwertüberschreitungen. Der Infobildschirm kann zusätzlich über die durchgeführte Messung informieren.
Technische Details:

  • 160 × 120 Pixel Thermaldetektor
  • Punkt, Linie und Zone für Temperaturmessung
  • Temperaturmessbereich: 30 °C bis 45 °C; Messgenauigkeit: ±0.5 °C
  • 3D DNR, Verbesserung der Bilddetails 
Wärmebildkamera, Infobildschirm

Personenzählung

Die Personenzählung zählt alle Ein- und Ausgänge am Durchgang. Der aktuelle Zählstand kann an einem externen Bildschirm oder direkt am Infobildschirm des Gates angezeigt werden. Die Differenzzählung (optional) stellt sicher, dass eine max. Personenanzahl nicht überschritten wird. Die Taschenkontrollfunktion (optional) sperrt Personen beim Eintritt nach dem Zufallsverfahren.

Personenzählung

Applikationsmanagement

Das Applikationsmanagement der Galaxy Gate sieht eine Online- und Offlinevariante vor. Die Onlinevariante kann z. B. externe Automaten, Bezahlstationen, Kartenleser und andere Peripheriegeräte miteinander verwalten. Die Remoteverbindung sorgt für einen schnellen und effektiven Support im Bedarfsfall. Bei der Offlinevariante werden vorhandene Lesegeräte, welche bereits am Standort als Zutrittskontrolle verwendet werden, integriert. Ein potentialfreier Schließkontakt öffnet das Gate in die jeweilige Richtung. Den Workflow arbeitet das Gate – je nach Sicherheitsanforderung – autark und zuverlässig ab.

Applikationsmanagement

Downloads für Architekten und Fachplaner

Zubehör

Wanzl Access Manager

Die Galaxy Gate ist mit Wanzl Access Manager steuerbar. Wanzl Access Manager verbindet periphere Geräte in einer homogenen Software-Suite, die Benutzer und Anwender in nahezu Echtzeit an jeder beliebigen Zutrittskontrolle validiert.

Wanzl Access Manager