10
Mar
Retail

Digitaler Ministore von Wanzl und tegut… erobert die reta-Awards 2021

Wanzl als Technologiepartner ausgezeichnet

Wie bereits im Vorjahr 2020 sichert sich Wanzl erneut den Top Supplier Retail Award 2021 in der Kategorie Best Customer Experience, in diesem Jahr als Technologie-Partner des reta-Preisträgers tegut…. Als einer der ersten in Deutschland entwickelte der hessische Supermarktbetreiber tegut... gemeinsam mit Retail Experte Wanzl ein digitales Ministore-Konzept. Hier können Kunden 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche die wichtigsten Produkte des täglichen Bedarfs einkaufen. Zutritt und Bezahlung werden dank smarter Technik über die tegut...-App oder Lösungen für Giro- oder Kreditkarten geregelt. Der Hightech Ministore „tegut… teo“ beruht auf dem Konzept Mobile Store, welches Wanzl erstmals auf der EuroShop 2020 vorgestellt hatte.

vcsPRAsset_3796043_229842_06060929-b6cf-4676-b84e-56d93b8e4df6_0.jpeg

Dieses Jahr ausschließlich digital

Die reta-Awards 2021 verlagern sich dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausschließlich in den digitalen Bereich. Im Rahmen einer Online-Veranstaltung am 15. März 2021 zum Auftakt der EHI Innovation Days stellen die Gewinner der reta-Awards 2021 ihre Projekte noch einmal vor und werden gewürdigt. Die Veranstaltung kann nach vorheriger Anmeldung hier per Livestream kostenfrei verfolgt werden. Mit den reta-Awards zeichnendie Initiatoren, das wissenschaftliche Institut des Handels EHI Retail Institute, jedes Jahr Unternehmen für die Implementierung herausragender und innovativer Technologielösungen im Einzelhandel aus. Für den Top Supplier Retail Award kooperiert das EHI mit dem Fachmagazin Lebensmittel Zeitung. Ihre Preise können die Gewinner erstmalig nicht persönlich entgegennehmen, sondern erhaltendiese per Post. Das trübt die Freude der strahlenden Gewinner jedoch keineswegs. Bernhard Renzhofer, Geschäftsführer Vertrieb bei Wanzl, erklärt: „Wir sind sehr stolz, dass wir mit unserem Konzept der automatisierten Kleinfläche den Top Supplier Retail Award erhalten haben. Als ganzheitlicher Systemanbieter hat Wanzl damit den Grundstein gelegt, um einen autonomen Einkauf anzubieten. Wir freuen uns auch in Zukunft die Digitalisierung des Handels mit unseren Ideen und in enger Zusammenarbeit mit unseren Partnern entscheidend mitzugestalten.“

Dieses Jahr ausschließlich digital

In den Augen der Jury, bestehend aus Vertretern von Industrie, Universitäten und Forschungseinrichtungen, hat sich Wanzl mit seinem Hightech-Ministore als herausragende Lösung mit außerordentlichem, strategischem Nutzen für den Handel verdient gemacht. Ulrich Spaan, Mitglied der Geschäftsleitung des EHI, lobt Wanzl: „Mit ‚teo‘ hat tegut… eine zukunftsweisende Strategie für digitalisierte Kleinflächen vorgelegt. Wir gratulieren Wanzl für die erfolgreiche Unterstützung dieses Projekts und die damit verbundene Auszeichnung als Top Supplier Retail. Die Nutzung des Stores ist einfach und intuitiv, sodass den Kunden eine einzigartige Einkaufserfahrung ermöglicht wird.“

vcsPRAsset_3796043_229847_8f5fbd12-636e-4d97-99be-eb4237b4c972_0.png

Das Konzept der automatisierten Kleinfläche

Der innovative Minishop „tegut… teo“ setzt auf autonomes Einkaufen rund um die Uhr. Auf einer Verkaufsfläche von 50 qm können Kunden zu jedem Zeitpunkt 950 Produkte des täglichen Bedarfs einkaufen und per App oder an Self-Checkout-Terminals bezahlen. Zugang zu dem Ministore erhalten Kunden entweder mit einem QR-Code in der tegut…-App oder ihrer Giro- oder Kreditkarte. Im Markt bewegen sich die Kunden nun wie gewohnt. Informationen zur Orientierung und Beratung sind in der App und dem Menü der Self-Checkout-Terminals verfügbar sowie als analoge Informationen im Verkaufsraum. Die ausgewählte Ware kann auf zwei Arten bezahlt werden: Entweder scannen Kunden bequem den entsprechenden Barcode an der Ware oder dem Regal mit der tegut…-App auf dem Smartphone und bezahlen direkt per App mit dem hinterlegten Zahlungsmittel. Alternativ können Kunden die Ware an Self-Checkout-Terminals scannen und anschließend per Giro- oder Kreditkarte bezahlen. Die digitalen Ministores eignen sich besonders für Firmengelände, Universitäten oder ländliche Regionen.

Das Konzept der automatisierten Kleinfläche