Retail

Interfood und Ideal Home (KAZ)

Almaty: Interfood ist auf dem Premium-Weg

Das Einkaufszentrum TSUM in der Abylai Khan Prospekt ist ein historischer Marktplatz, der bereits 1961 entstanden ist, mitten in Almaty, Kasachstans größter Stadt. Hier eröffneten im Dezember 2015 der Lebensmittler Interfood und der Wohnaccessoires Shop Ideal Home, beide ausgestattet von Wanzl. Nachgefragt bei Alexey Kudryavtsev, Wanzl Vertrieb GUS Staaten.

Wie lief das Projekt ab?

Almaty ist fast 6.000 Kilometer von der Wanzl Zentrale in Leipheim entfernt. Wanzl entwickelte für beide Läden das Designkonzept samt Beleuchtung, Böden und Deckendisplays, übernahm die komplette Projektkoordination und lieferte das Ladenbau- Interieur. Auch Einkaufswagen im CI-Design und Exit Gates gehörten zum Auftrag. In enger Kooperation war vor Ort in Almaty unser kasachischer Vertriebspartner als Generalunternehmer tätig. 

Warum erhielt Wanzl den Zuschlag in Almaty?

Sholpan Kulmakhanova, CEO und Inhaberin von SKGP Interfood, zu dem auch die Marke Ideal Home gehört, setzt auf Wanzl als Partner für die anspruchsvolle Ladenbau- Strategie, die klar in Richtung Premium geht. Alle kasachischen Händler schauen da ganz genau hin, denn Interfood ist einer der wichtigsten Retailer im Land, wir sehen hier großes Potenzial. Bei Ideal Home sind wir sehr stark ins Sortiment eingestiegen. Zusätzlich zum Ladenbau verantworteten wir in enger Abstimmung mit den Lieferanten die genaue Anpassung der Einrichtung jeder Warenzone an die jeweiligen Sortimente. 

Was waren die Herausforderungen beim Projekt Interfood?

Im Markt stießen wir auf massive Höhenunterschiede mit bis zu 18 Zentimetern bei den Böden, bei den Decken waren die Abweichungen noch größer. Mit Regalpodesten glichen wir alle Höhendifferenzen stufenlos und barrierefrei aus. Interfood im TSUM ist ein kleiner Laden mit 440 qm Fläche. Aus dem ursprünglichen Ladenschlauch mit separaten Ein- und Ausgängen entwickelte Wanzl auf einem Minimum an Fläche ein maximales Konzept mit geschwungenen wire tech Regalen samt Gondeln und einem fast drei Meter hohen Waren-Rondell. Die vorher beengte Kundenschleuse zeigt sich heute als attraktive Wein- und Delikatessenwelt. Das gemütliche Café in der Eingangszone ist ein Umsatzbringer und eine wahre Perle für die spürbar erhöhte Kundenfrequenz bei Interfood.

» Interfood ist auf dem Premium-Weg, bestes Beispiel ist unser Markt in Almaty.«
SHOLPAN KULMAKHANOVA, CEO und Inhaberin von Interfood

Wohnaccessoires Shop Ideal Home

  • wertiges Design-Konzept, Projektkoordination, Zonierung von Ware und Verkaufsfläche auf 950 qm
  • Entwicklung von Shop-in-Shop-Konzepten mit hoher Markenpräsenz
  • elegantes Ladenbausystem duo tech, kombiniert mit Glas und edlem Holz
Wohnaccessoires Shop Ideal Home