Material Handling

Mahle (D)

Flat Storage für eine schlanke Logistik

4.500 Bodenroller WBR von Wanzl rollen europaweit für den Automobilzulieferer MAHLE, davon 1.500 Stück im Thermo-management-Werk von MAHLE Behr im niederbayerischen Neustadt. Hier werden auf fast 10.000 m² Produktionsfläche an19 Fertigungslinien Pkw-Klimageräte für Kunden wie Audi, BMW, Landrover, Porsche und Volvo produziert. Die Bodenroller sind im Drei-Schichtbetrieb rund um die Uhr unterwegs als Transportroller, Kommissionierwagen und mobiles Lager. In diesen Funktionen unterstützen sie das werksinterne Optimierungsprojekt "Logistics 2020". "Logistics 2020" hat als Ziel, das gesamte Werk nach den Prinzipien der Lean Production auszurichten.

Dabei steht "FLOWline" für ein neues, schlankes Montagekonzept und "flat storage" für die schlanke Logistik. "In der Summe entsteht so 'Lean Enterprise' - eine schlanke Organisation, ausgerichtet an einem prozessorientierten Materialfluss und an den Bedürfnissen unserer Kunden," sagt Hermann Horneber, Logistikleiter in Neustadt. Die komplette Umstellung soll bis 2018 abgeschlossen sein.

Das Projekt "Logistics 2020" basiert auf den vier Eckpfeilern Lagerkonzept, Behälterkonzept, Transportkonzept und standardisiertes Arbeiten. Die Bodenroller WBR übernehmen hier wichtige Aufgaben. Werden die Zulieferteile angeliefert, dienen die tragfähigen Bodenroller mit Drahtauflage dem Transport und der Kommissionierung und sind bereits auf der Lkw-Ladefläche ein mobiles Lager. 

Denn die Intralogistik ist bei MAHLE Behr exakt an der Produktion ausgerichtet, die Automobilhersteller und ihre Bestellungen sind Schrittmacher dieses Takt-Prinzips. Die benötigten Komponenten treffen rechtzeitig in der notwendigen Menge und Reihenfolge ein.

In Neustadt angekommen, werden die Bodenroller mit ihrer Ware - gelagert in aufgesetzten und gestapelten Kunststoffboxen - im Werk zum mobilen Lager mit einer Stapelhöhe von maximal 1,60 Metern. Platz ist im sogenannten "Bahnhof" für bis zu 500 Bodenroller. Die Entnahme in Richtung Montagelinien erfolgt nach dem Pull-Prinzip, verbrauchsgesteuert wird genau dann produziert, wenn der Kunde bestellt. In der Fertigung sind die Bodenroller von Wanzl samt Zugmaschine als "little train" unterwegs, je nach Abruf und Menge der zu verbauenden Komponenten. Die Fertigung in Neustadt arbeitet inzwischen komplett ohne den Einsatz von Gabelstaplern. "Bodenroller sind beispielgebend für die industrielle Intralogistik der Zukunft, MAHLE Behr ist auf diesem Gebiet unser Entwicklungspartner", informiert Wolfgang Kaup, Leiter des Wanzl Geschäftsbereiches Logistics+Industry. Die Bodenroller unterstützen den Automobilzulieferer bei wertschöpfenden Prozessen, einem hohen Standardisierungsgrad und kürzesten Durchlaufzeiten.

31_2015_07_23_Mahle_Produktion_010_rgb_ret.jpg

Über MAHLE

MAHLE ist auf allen wichtigen Weltmärkten vor Ort mit rund 75.000 Mitarbeitern und 170Produktionsstandorten präsent. Als führender globaler Entwicklungspartner der Automobil- und Motorenindustrie bietet MAHLE eine einzigartige Systemkompetenz in den Bereichen Motorsysteme, Filtration, Elektrik/Mechatronik und Thermomanagement

Über MAHLE