Galaxyport

Modernste Technik für barrierefreie Zugänge

  • ESG-Schwenkarme für Durchgänge bis 1200 mm
  • LED-Glaskuppel mit integriertem RFID-Leser
  • Sensorgesteuerte Richtungserkennung beidseitig

Galaxyport-Zugänge öffnen wahlweise über Bedienpult oder einen in der Glaskuppel integrierten RFID-Leser in zwei Richtungen. Die integrierte Sensorik erkennt, in welche Richtung der ESG-Schwenkarm den Durchgang freigeben muss.

Preview Gesamtkatalog Access Solutions
Prospekt
Gesamtkatalog Access Solutions
Weitere Sprachen
Preview Sicherheits- und Hygienekonzepte für Unternehmen
Prospekt
Sicherheits- und Hygienekonzepte für Unternehmen
Preview Galaxy Gate & Galaxyport Protect
Prospekt
Galaxy Gate & Galaxyport Protect
Ihr Ansprechpartner
Anfrage senden

Produkt im Detail

Ausführung

Säule Edelstahl, Öffnung des ESG-Schwenkarms über modernste mikroprozessorgesteuerte, spielfreie Antriebstechnik, einstellbare Offenhaltezeit, impulsgesteuerte Schließfunktion, programmierbare WEACSteuerung mit Webserver für die Steuerung über Smartphone, integriertes Alarmsystem (z. B. Alarm bei unberechtigtem Zugang), Übersteig-, Unterkriechalarm, Freigabe- und Alarmanzeige in Glaskuppel integriert, LED-Betriebszustandsanzeige als Schwenkarmbeleuchtung.


Durchgangsrate

Bei Einzelfreigabe bis zu 10 Personen/Minute (konzeptabhängig)


Aufstellfläche

Betonfundament C25/30 bzw. Untergrund mit mindestens 25 N/mm² Druckfestigkeit, Ebenheitstoleranz +/- 5 mm Fertigfußboden.

Oberfläche

Oberfläche
Säule: Edelstahl geschliffen und gebürstet oder farbig Kunststoff-Pulver-beschichtet

Sensorik

Sensorik
Lichtschranken, Ultraschallsensor, Deckensensorik, Positionssensor.

Betriebszustands-anzeige

Betriebszustands-anzeige
Der Betriebszustand beider Richtungen wird an der Glaskuppel über die integrierte LED-Beleuchtung signalisiert.

Schnittstellen, Anschluss von Geräten

Schnittstellen, Anschluss von Geräten
Potentialfreie Schließkontakte, Steuerung über Netzwerk. Anschlussklemmleiste für einfache Verkabelung von Peripheriegeräten. Nach Möglichkeit wird das Peripheriegerät in das Gehäuse integriert. In Kombination mit der Facility Management Control Unit (FMCU) können weitere Geräte und Datenbanken nach Kundenwunsch eingebunden werden (siehe Kapitel Zubehör: FMCU).

Funktionen

Nach Freigabe über den integrierten RFID-Leser, über Radar oder Bedienpult öffnet der Schwenkarm in Durchgangsrichtung. Sensoren auf beiden Seiten erkennen von welcher Seite eine Person kommt. Hat der Benutzer die Anlage passiert, schließt der Schwenkarm wieder vollständig. Die integrierte Sensorik überwacht den Durchgang im offenen und geschlossenen Zustand. LEDs in der Glaskuppel und am ESG-Schwenkarm signalisieren Freigabe und Manipulation. Manipulationsversuche und Zugänge ohne Berechtigung werden verhindert und mit Alarm angezeigt.

2020_11_03_Desinfektionsspender_Steripower_233858995_0001_003._ret_20201105_2_7.jpg
2020_11_04_Gesichtserkennungsterminal_236028595_0000_002_ret_20201104_2_2.jpg
Not-AUF-Schalter_IMG_4181_ret_11112020_1.jpg
Screenshot (434)_2.png
Screenshot (436).png
Referenzen

Erfolgsgeschichten

Klinikum Herford (D)

Mit Sicherheit gesund – Klinikum Herford vertraut für verlässlichen Infektionsschutz auf Galaxyport Protect von Wanzl

TÜV Rheinland, Köln (D)

Hohe Qualität bei Prüfzeichen und Zutrittskontrolle